Racketdiagnostic

Mit Hilfe des Babolat Diagnosticcenters messen wir Gewicht, Flächenhärte der Besaitung, Balance und Schwunggewicht sowie die Rahmenhärte.

Rackettuning

Wenn das Schwunggewicht ihres Schlägers gemessen worden ist, können wir das Racket so anpassen, dass es zu Ihrem Spiel passt bzw. erreichen, dass sie 2 gleiche Rackets haben.

Die Spieleigenschaften können über die Festlegung des Swingweights eingestellt werden. Das Swingweight ist die Synthese zwischen Gesamtgewicht und Balance. 

Durch das Schwunggewicht entstehen grundsätzlich 3 Racketvarianten: 

Neutral: Hier liegt der Balancepunkt etwa bei 31-32cm., was eine ausgewogene Balance bewirkt, also mittlere Power und Kontrolle.

Kopflastig: Hier ist der Balancepunkt zum Racketkopf hin verschoben.

Die Kopflastigkeit erzeugt hier mehr Power verleiht, aber einen Kontrollverlust zur Folge hat. Die Balance liegt hier bei ca. 33-35cm.

Grifflastig: Hier ist der Balancepunkt zum Racketgriff hin verschoben, was mehr Kontrolle, aber weniger Power erzeugt, die durch eine gute Schwungtechnik ausgeglichen werden muss. Der Balancepunkt liegt bei ca. 30-31cm. 

Diese Eigenschaften sind "theoretisch", dh unter Berücksichtigung der Besaitungshärte und der Eigenschaften verschiedener Saitentypen (Polyester/Darm/Multifil) sind diese Werte fliessend veränderbar.